Über mich

Zu Beginn möchte ich mich selbst kurz vorstellen und kurz umreißen, um was es in diesem Blog gehen soll.

Ich heiße Konsti, bin 20 Jahre alt und liebe es über Gott und die Welt zu philosophieren. Ich bin Informatikstudent, ein kleiner Perfektionist und habe ein gewisses Fable für Fremdwörter.

Philosophieren verstehe ich als das Nachdenken darüber „wie die Dinge seien könnten, wenn sie nicht so wären wie sie sind“. Also als hinter die Kulissen blicken, die Dinge mit den Augen eines Kindes zu sehen und sich zu fragen, warum all die Sachen in dieser Welt eigentlich so sind, wie sie sind, wie es dazu gekommen ist und ob es gut ist, wie es gerade ist.

Ich habe diesen Blog erstellt, um die Gedanken, die mir im täglichen Leben durch den Kopf gehen, festzuhalten, zu konservieren, zu ordnen und – falls sich jemand dafür interessiert – zu teilen. In gewisser Weise möchte ich mich mit diesem Blog dazu verpflichten meine Gedanken auch mal niederzuschreiben und hoffentlich eines Tages zu einem konsistentes Gesamtbild zusammenzuführen.

Ich hoffe dass ihr Spaß beim Lesen habt und freue mich über Kommentare, Kritik, Anregungen und Ideen 🙂

Euer Konsti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.